Outdoortraining

Was macht das Training an der frischen Luft so ansprechend? Die Gründe hierfür sind vielfältig:

Anregung Deines Immunsystems:

Angemessene Bewegung in Kombination mit einer gesunden Ernährung wirken sich positiv auf unser Immunsystem aus. Der Kreislauf wird aktiviert und die Durchblutung angeregt. Durch ein Training bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen wird Dein Körper abwechselnden Reizen ausgesetzt was Deinen persönlichen Regulierungsmechanismus fordert und Dich somit abhärtet. Durch angemessene Kleidung und der angepassten Intensität des Trainings kann bei jedem Wetter effektiv trainiert werden.

Die Tankstelle des Sonnenvitamins:

Fülle Deinen Vitamin D Haushalt durch Sonnenstrahlung auf. Vitamin D ist essentiell für die Regulierung Deines Kalzium- und Phosphathaushaltes und der Mineralisation der Knochen.

Erholung für die Seele:

Besonders nach einem stressigen Arbeitstag tut Bewegung an der frischen Luft Deinem Körper und Deiner Seele gut. Die Aussage „Stress schwächt das Immunsystem“ hat durchaus seine Richtigkeit. Das Training in der Natur lässt uns Gerüche, Farben und Geräusche wahrnehmen, die wir im Studio nicht finden. Den Alltag hinter uns lassen fällt um ein Vielfaches leichter.

Verbesserung von mentaler Ermüdung und Konzentrationsproblemen:

Die Natur in alle Ihren Facetten sorgt für die Senkung von Ermüdungserscheinungen und verbessert das Konzentrationsvermögen.

Zeitliche Flexibilität:

Trainiere wann es am besten in Deinenn Tagesplan passt.

Kein Equipment erforderlich:

Wälder, Parks, Sport- oder Spielplätze bieten alles was für ein effektives Training notwendig ist. Baumstämme, Parkbänke, Klettergerüste ersetzen Handeln, Klimmzugstangen, Plyoboxen und anderes Equipment.